Logo: Landesbeauftragter für den Maßregelvollzug in Nordrhein-Westfalen
  1. Startseite |
  2. Größer |
  3. Kleiner |
  4. Kontrast |
  5. Inhalt |
  6. Kontakt + Anfahrt |
  7. Impressum
Seite drucken
Sie sind hier: LBMRV | Sicherung | Bauliche Sicherheit

Bauliche Sicherheit

Die bauliche Sicherheit der Maßregelvollzugseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen wurde seit Beginn der Arbeit des Landesbeauftragten kontinuierlich erhöht.
Ergebnis dieser Bemühungen ist ein deutlicher Rückgang gewaltsamer Ausbrüche aus den Maßregelvollzugseinrichtungen. Aus den neu errichteten Maßregelvollzugseinrichtungen ist noch kein Ausbruch gelungen.
Die neuen Standorte orientieren sich an der baulichen Sicherheit moderner Justizvollzugsanstalten. Sie können ausschließlich über ein zentrale, hochgesicherte Pforte mit getrennten Sicherheitsschleusen für Personal, Besucher und Fahrzeuge verlassen werden. Die äußere Sicherungslinie wird durch einen mindestens 5,50 m hohen Zaun bzw. eine Mauer gebildet, der zusätzlich technisch überwacht wird. Die Mitarbeiter in den Einrichtungen sind durch Personennotrufgeräte zusätzlich gesichert.
Therapieeinrichtungen, auch Zahnarzträume und Röntgeneinheiten, und Arbeitsmöglichkeiten befinden sich innerhalb des hoch gesicherten Bereiches. Transporte und Ausführungen sind dadurch auf ein Minimum reduziert.